!Abgesagt! Dazusetzen vor Gericht am 20.10.17 11:00 Uhr #FreeKevin

!Achtung!
Der Termin wurde vom Gericht wegen Erkrankung der/des Richter*in abgesagt. Sollte ein neuer angekündigt werden informieren wir euch! 

Wir setzen uns dazu! #Le2010 #FreeKevin

Die friedliche Sitzblockade gegen LEGIDA am 2. Mai 2016 endete für knapp 150 Menschen mit hohen Bußgeldbescheiden in Höhe von jeweils bis zu 400€. Gegen diese dreiste Forderung der Stadt Leipzig setzen sich nun die Betroffenen vor Gericht zu Wehr.

Einer der Angeklagten ist Kevin er hat am 20.10.17 ab 11:00 Uhr seine Verhandlung am Amtsgericht Leipzig.

So eine Gerichtsverhandlung bedeutet angesichts des Vorgehens von Polizei und Ordnungsbehörden selbstverständlich eine große Chance für die Betroffenen. Sie macht das Geschehene sichtbar und zeigt, dass die Menschen, die sich LEGIDA und anderen neofaschistischen und neonazistischen Aufmärschen in den Weg gestellt – und gesetzt – haben, aktiv und laut bleiben, dass sie Kriminalisierung und Repression nicht akzeptieren.
Eine Gerichtsverhandlung bedeutet allerdings für die Betroffenen auch, dass sie sich noch lange Zeit nach dem Geschehen damit beschäftigen müssen und sie kann großen Stress und Belastung darstellen.

Daher ist es nun an uns vor Gericht Solidarität zu zeigen und uns nicht vereinzeln zu lassen: Kommt zu den viele Verhandlungen und setzt euch vor Gericht dazu!

Aktuelle Infos auch auf Facebook und unter http://dazusetzen.de/prozessbegleitung/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.